Aufschwung bei den Baugenehmigungen: Fast 10 Prozent gegenüber dem Vorjahr

Im ersten Halbjahr wurde in Deutschland der Bau von 124.900 Wohnungen genehmigt, dies entspricht einem Zuwachs von 9,6 Prozent (10.900 Wohnungen). Das meldet der GdW Bundesverband deutscher Wohnungs- und Immobilienunternehmen e.V. Bei den Mietwohnungen betrug der Anstieg 31,7 Prozent (23.500 Wohnungen).

Axel Gedaschko, Präsident des GdW: „Die im ersten Halbjahr 2013 erneut deutlich gestiegenen Baugenehmigungen sind ein positives Signal für den Wohnungsmarkt. Der Aufwärtstrend beim Neubau ist zu begrüßen und dringend notwendig, um den bereits bestehenden Wohnraummangel in wachsenden Großstadtregionen in Deutschland nicht weiter zu verschärfen.“

Der GdW Bundesverband deutscher Wohnungs- und Immobilienunternehmen vertritt als größter deutscher Branchendachverband rund 3.000 Wohnungsunternehmen. Sie bewirtschaften rund 6 Millionen Wohnungen, nahezu 30 Prozent aller Mietwohnungen in Deutschland. (MV1)

web.gdw.de

Zurück