Hannoversche bietet flexible Tarife zur Kreditabsicherung

Die Premiumtarife der „Risikoversicherung Plus“ gibt es jetzt auch zur Absicherung von Krediten, wahlweise nach Tilgungsplan oder mit linear fallender Summe. Damit können jetzt auch Immobilienerwerber erstmals von den umfangreichen Zusatzleistungen eines Premiumangebots profitieren. Insgesamt, so der Versicherer in einer Tarifmitteilung, wird die Risikoabsicherung damit noch flexibler.

Bei den neuen Plus-Tarifen mit fallender Versicherungssumme kann eine tilgungsfreie Startphase vereinbart werden. Hierbei bleibt zu Versicherungsbeginn für bis zu fünf Jahre die Versicherungssumme zunächst konstant und fällt erst dann, wenn die Tilgung des Kredits beginnt. Durch die neue Wechselgarantie lässt sich außerdem der Versicherungsverlauf in den ersten zehn Jahren jederzeit von einem fallenden in einen mit konstanter Versicherungssumme tauschen. Die Risikoversicherung ist zudem jederzeit monatlich kündbar, auf Wunsch auch teilweise. Sollten sich Zins- oder Tilgungssätze ändern oder sinkt die Kreditsumme zum Beispiel durch Sondertilgungen, ist ebenfalls eine Änderung des Versicherungsverlaufs durch das neue flexiblere System möglich.

Die neuen Tarife der Hannoverschen richten sich vor allem an Kreditnehmer mit Familie. Fällt der Hauptverdiener aus, ist idealerweise zumindest die Immobilienfinanzierung in dieser schwierigen Situation gesichert.

Quelle: Pressemitteilung Hannoversche

Hannoversche Lebensversicherung AG und Hannoversche Direktversicherung AG sind Gesellschaften der VHV-Versicherungsgruppe mit Sitz in Hannover, die unter der gemeinsamen Marke „Hannoversche“ als Direktversicherer agieren. Die 1875 gegründete Hannoversche hat eigenen Angaben zufolge über 700.000 Kunden in den Bereichen Lebens-, Kfz- und Hausratversicherungen. (DFPA/TH1)

www.hannoversche.de

Zurück