Project Investment startet neuen Fonds für institutionelle Anleger

Project Investment entwickelt mit dem Immobilienfonds „Vier Metropolen“ einen AIFM-konformen KG-Fonds für institutionelle Investoren. Der Fonds investiert nach einer Pressemitteilung des Unternehmens in die deutschen Wohnimmobilienmärkte Berlin, Hamburg, Frankfurt am Main und München. Der Schwerpunkt der Investitionen ist die Wohnimmobilienentwicklung mit Abverkauf an Eigennutzer. Das Zielvolumen beträgt 100 Millionen Euro, die Fondslaufzeit fünf Jahre.

Verantwortlich für Planung, Bau und Verkauf der Immobilien ist die Project Immobilien-Gruppe. Sie strebt eine Rendite von acht bis zehn Prozent (nach IRR-Methode) an. Der Antrag auf Zulassung kann frühestens mit Inkrafttreten des Kapitalanlagegesetzbuchs am 22. Juli 2013 erfolgen, so kann nach Unternehmensangaben vermutlich erst ab Herbst in den Fonds investiert werden.

Nach Unternehmensangaben besteht das Sicherheitskonzept des Fonds aus „einem attraktiven Startportfolio an hochwertigen Objekten, Diversifikation durch Investition in mindestens sechs Projektentwicklungen an drei verschiedenen Standorten sowie vollständiger Eigenkapitalbasis des Fonds. Somit ist das Kapital institutioneller Investoren stets durch schuldenfreie Grundbücher der entwickelten Objekte gesichert.“

Die Project Investment-Gruppe ist spezialisiert auf die Entwicklung, Initiierung und Verwaltung von eigenkapitalbasierten Wohnimmobilien-Entwicklungsfonds. Die 1995 gegründete Unternehmensgruppe hat eigenen Angaben zufolge bislang 18 Immobilien- bzw. Immobilienentwicklungsfonds mit einem Eigenkapital in Höhe von insgesamt über 250 Millionen Euro platziert (Unternehmensangaben). (MV1)

www.project-fonds.com

Zurück