Savills: Analyse des Wohnungsportfoliomarktes im ersten Halbjahr 2013

Im ersten Halbjahr 2013 wurden 89.000 Wohneinheiten mit einem Volumen von 5,66 Milliarden verkauft. Das Transaktionsvolumen entspricht ungefähr dem des Vorjahreszeitraums (minus 0,7 Prozent). Die Anzahl der gehandelten Einheiten fiel um 18 Prozent, die Zahl der Investoren auf Käuferseite stieg von sechzig auf siebzig. Der Anteil deutscher Käufer am Transaktionsvolumen betrug 80 Prozent. Die Anzahl der Transaktionen erhöhte sich um 40 Prozent (auf 87), so Savills, ein Immobiliendienstleistungsunternehmen.

„Im Vergleich zum Vorjahr konnte der Wohnungsportfoliomarkt noch mal an Breite gewinnen: Es gab erstens deutlich mehr Deals, zweitens traten wesentlich mehr Käufer in Erscheinung als im Vorjahreszeitraum“, erläutert Karsten Nemecek, Managing Director Corporate Finance – Valuation.

Savills ist ein weltweit tätiges und 1855 gegründetes Immobiliendienstleistungs-Unternehmen mit Hauptsitz in London. Das Unternehmen unterhält nach eigenen Angaben 500 Büros mit 23.500 Mitarbeitern weltweit. In Deutschland ist Savills mit rund 160 Mitarbeitern an sechs Standorten vertreten. (MV1)

www.savills.de

Zurück